BFCW Bundesverband für Country & Westerntanz e.V.
BFCW Bundesverband für Country & Westerntanz e.V
Ausbildung für Country und Western Tänze
Country und Western Tänze
Unterlagen zum Download vom bfcw
Termine, Veranstaltungen, Country und Western Tänze -Linedance
Mitgliedervereine im bfcw
Aktuelle Nachrichten vom  BFCW Bundesverband für Country & Westerntanz e.V.
Kontakt und Anfahrt zum  BFCW Bundesverband für Country & Westerntanz e.V.
BFCW Bundesverband für Country & Westerntanz e.V.
BfCW Bundesverband für Country & Westerntanz Deutschland e.V.

Der BfCW ist dem Deutschen Tanzsportverband e.V. (DTV) als Fachverband mit besonderer Aufgabenstellung angeschlossen und somit ebenso Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB). Der BfCW fördert die Vereinigung der Country & Western Tanzgruppen und Tanztrainer unter einem Dach.


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Er verbreitet und vereinheitlicht das Country Western Tanzen in Deutschland und fördert die Kontakte der Vereine und Tänzer untereinander. Dies geschieht vor allem durch die Unterrichtung über alle den Country und Western Tanzsport betreffenden Fragen, sowie der Erstellung von Richtlinien.

Ebenfalls dazu gehören die monatlichen Durchführungen von Tanztrainer-Seminaren (TTS) zur Standardisierung und Verbreitung einer allgemein gültigen Terminologie, sowie die Aus- und Fortbildung von Trainern und Übungsleitern, Turnierleitern und Wertungsrichtern, ebenso die Vergabe und Durchführung von Sportturnieren und Meisterschaften in den verschiedenen Wettkampfsportarten des Country & Westerntanzens.

Die Koordinierung sämtlicher Aktivitäten rund um den Country & Western Tanzsport.

Die Lizenzvergabe für Tanztrainer im Country & Western Tanzsport findet nur noch unter der Federführung des BfCW statt.

Über die Mitgliedschaft im Landessportbund (LSB) haben die Mitgliedsvereine Anrechte auf Zuschüsse, Vergünstigungen, Beihilfen für Tanztrainer, Investitionshilfen, Förderung der Jugendarbeit, Gestellung von Trainingsmöglichkeiten bei den Kommunen und Sportlerehrungen. Der LSB hat für seine Mitgliedsorganisationen einen Rahmenvertrag abgeschlossen, der eine GEMA- Deckung, Haftpflicht- und eine Unfallversicherung beinhaltet. Über die genauen Bedingungen informieren Sie sich bitte bei Ihrem zuständigen Landessportbund (LSB). (muss nicht bei allen identisch sein)
Der BfCW vertritt den deutschen Country & Western Tanzsport in seinen nationalen und internationalen Angelegenheiten zum Wohle und Interesse seiner Mitglieder.
  • Von der Entstehung bis Heute ...

Am 2. Juni 1996 wurde die GCWDA gegründet und ist ins Vereinsregister Darmstadt 8VR 2639 eingetragen.

Von Anfang an veranstaltete die GCWDA jeden Monat Tanztrainerseminare, bei denen immer wieder nationale und internationale Gäste, wie z. B. Barry Durand, Max Perry, Rob Fowler, Judy McDonald, Brian Barrakauskas u. s. w., geladen waren.

Die ersten Tanztrainerprüfungen unter der National Teacher Association (NTA), ermöglichte die GCWDA ihren Mitgliedern dann im Juni 1999.

Ein großer Sprung in der Geschichte der GCWDA, geschah am 31. August 2002.
Seit diesem Datum ist die:

Bundesverband für Country- und Westerntanz Deutschland e. V. (BfCW),
ein Fachverband mit besonderer Aufgabenstellung im Deutschen Tanzsportverband e. V. (DTV).

Das frühere Logo des BfCW

Das frühere Logo des BfCW


Und somit ist der Country – und Westerntanz eine offiziell anerkannte Breiten- und Wettkampfsportart geworden.

  • Nach weiteren 2 Jahren präsentierte der BfCW mit großem Stolz die:

„1. Deutsche Meisterschaft im Country & Westerntanz“ die vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) voll anerkannt wurde.

Damit hat der BfCW einen weiteren großen Schritt in die Zukunft des Country & Westerntanz erreicht und es werden mit Sicherheit noch weitere folgen.
Denn es gibt noch viel zu tun – Packen wir es gemeinsam an - !

  • Unsere Ziele ...

Die Pflege und Förderung des Country & Western Tanzsports, sowie das Erstellen und verbreiten der Richtlinien und Wettbewerbsbedingungen.

Die Organisation von Tanzsportveranstaltungen und Workshops zur Verbreitung und Vereinheitlichung des Country Western Tanzens in Deutschland zur Förderung der Kontakte der Vereine und Tänzer untereinander.

Die Jugendarbeit seiner Mitglieder im Sinne der Deutschen Sportjugend zu fördern.

Die Durchführungen von Tanztrainerseminaren (TTS), mit oft internationalen Tanztrainern.

Die Aus- und Fortbildung von Übungsleitern und Trainern, Turnierleitern und Wertungsrichtern, deren Regeln an die Richtlinien des Deutschen Tanzsportverbandes (DTV) angelehnt wurden.

Die Vergabe und Durchführung von Sportturnieren und Meisterschaften in den verschiedenen Wettkampfsportarten des Country & Westerntanzens.

Die Koordinierung sämtlicher Aktivitäten rund um den Country & Western Tanzsport.

Hilfestellungen bei Neugründungen von Country & Western Tanzsportvereine, sowie Informationen über die Anrechte auf Zuschüsse, Vergünstigungen, Beihilfen für Tanztrainer, Investitionshilfen, Förderung der Jugendarbeit, Gestellung von Trainingsmöglichkeiten bei den Kommunen, Sportlerehrungen und vieles mehr.

Die Vertretung des Country & Western Tanzsport in seinen nationalen und internationalen Angelegenheiten und die Regelung der damit zusammenhängenden Fragen zum Wohle seiner Mitglieder.
Mitglieder ...

Nachdem Country und Western Tanz eine offiziell anerkannte Wettkampf- und Breitensportart ist, öffnen sich nun ganz neue Wege für den Country und Western Tanzsport.

Ungefähr ein Zehntel der Mitglieder des BfCW sind Turniertänzer, an Hobby- und Breitensportlern dagegen besteht ein sehr hohes Potential.

Impressum: Der Bundesverband für Country- & Westerntanz Deutschland e.V. (BfCW)  -
 

© webdesign by www.valeska-design.de